INSEL ELBA: SPORT » KAYAK » MARINA DI CAMPO - LACONA



Ein Ausflug mit Kajak ist nur bei optimalen Seewetterbedingungen und für trainierte, fachkundige Personen empfehlenswert.

Ausgangspunkt: Marina di Campo; Zielpunkt: Lacona.
Länge: 15 km.
Schwierigkeitsgrad: Anstrengend ob der Länge, Unterbrechungen sind aber möglich.
Sehenswürdigkeiten: Schöne Aussicht und geologisch reizvolle Formationen.

Vom Strand Marina di Campo paddeln wir zur linken Seite des Golfs und gleiten sanft zwischen der Küste und der kleinen Insel von Porto Caccamo hindurch. Der Meereskajak mit seinem geringen Tiefgang ist das einzige Boot, dem es gelingt, "unversehrt" zwischen halb aus dem Wasser ragenden Felsen vorbeizukommen. Dieses Paddelboot ist stabil und einfach zu lenken. In den wasserdichten Pieks kann sowohl trockene Reservekleidung, als auch Vorrat für ein frugales Picknick aufbewahrt werden.

Aber kehren wir zu unserer Ausflugsroute zurück. Das smaragdgrüne Meer und der Duft der mediterranen Macchie betören die Sinne. Vor uns liegt die bezaubernde Bucht Cala di Ischia mit den beiden Kiesstränden, die wie Edelsteine im rosa Granit eingebettet sind. Und weiter stoßen wir auf "La Rota", eine Reihe winzigkleiner Einbuchtungen, die aus dem schwarzen Felsgestein geschlagen scheinen.

Durch den Golf von Fonza und vorbei an der Punta del Priolo erreichen wir Longio, wo das Weiß des Granits das türkisfarbene Meer noch intensiver erstrahlen lässt. Das beherrschende Tal des Königs ruft altertümliche Legenden aus längst vergangenen Zeiten in Erinnerung.

Nach Punta le Mete lassen wir zu unserer Rechten den Felsen Scoglio della Triglia hinter uns und erreichen zunächst Ripa Nera und danach die Bucht Cala del Fico, wo wunderschöne Granitkristalle die hohen Felsen im Glanz erstrahlen lassen. Etwas weiter vor uns liegt eine kleine Grotte mit einer Süßwasserquelle, an der sich gerne Meeresvögel niederlassen. Weiter geht es zu den Untiefen der Coralline, einer imposanten Granitsäule, die bis zu 73 m im Meer versinkt, das durch seine vielen Meeresbewohner und sein glasklares Wasser besticht. Hier tauchen elegante Kormorane im Flug in die Meeresoberfläche ein, um nach Beute zu suchen.

Der bezaubernde Strand von Paradiso, zu dem Schiffen und Schlauchbooten die Zufahrt nicht erlaubt ist, lädt zu einem Bad oder einer Pause im Schatten einer schönen Grotte ein. Unmittelbar danach gelangen wir zur Bucht Cala dell'Inferno, die eine große Möwenkolonie beheimatet und einen reich mit Seegras bedeckten Meeresboden bietet, wo sich viele Fischarten tummeln.

Vorbei an der Punta della Contessa, hinter der Militärposten aus dem zweiten Weltkrieg zu sehen sind, gelangen wir an unser Ziel, den weichen Sandstrand von Lacona. Marina di Campo - Lacona ist nur eine der vielen Etappen, von der man die Insel umschiffen kann, denn die Küsten von Elba bieten noch eine Vielzahl anderer Überraschungen.

Segeln Fahrrad Mountain-bike Ausflüge Free-climbing Tauchen Kayak Reiten
Ankunft
N. Nächte
N. Zimmer
Neue User
Buchung stornieren
  Fetovaia - Isola d'Elba Fetovaia - Insel Elba Fetovaia - Island of Elba