Strand von Aliva

Cala dell’Aliva würde, wenn sie nicht fast ganz von einer dichten Poseidoniendecke bedeckt wäre, die die Stürme aus den gegenüberliegenden Meeresgrund gerissen haben, wie ihre Nachbarn aus Kieseln gebildet werden.

Dies würde die Bucht unter normalen Umständen aufgrund der Anwesenheit dieses Gräser, die fälschlicherweise oft als Algen bezeichnet werden, sicherlich zu einem Strand mit einem überaus schlechten Ruf werden lassen. Aber wenn die Augustsonne das umliegende Gebiet zur Mittagszeit erglühen lässt, wird "Cala dell’Aliva" neben dem Meer der einzige Zufluchtsort für unsere Füße.

Sie ist oft das Ziel von Vergnügungssuchenden, die mit ihren Booten den Vorzug genießen, die Bucht ohne lange Wanderungen zu erreichen, die jedoch auch auf das Schauspiel verzichten müssen, das ihnen die Natur bietet, wenn man von dem abschüssigen Pfad kommt, der von der Landstraße nach Pomonte hinabsteigt.

- Lage: Süden/Westen;
- Empfohlener Aufenthalt mindestens ½ Tag;
- Keine Schattenplätze (ein Sonnenschirm ist praktisch unerlässlich);
- zu Fuß mindestens 15 Minuten von der Landstraße nach Pomonte;
- Keinerlei Verkaufsstände;
- Keine Netz für Tim / Omnitel oder andere Betreiber.

Le Tombe